USB Hub Test

Ein USB-Hub sollte durch verschiedene Merkmale überzeugen. Da sind zum einen die technischen Aspekte, die einen fehlerfreien Betrieb unter maximaler Belastung beweisen müssen. Die Verarbeitungsqualität ist ein weiterer Eckpfeiler, wenn ein USB Hub Test vollzogen wird. Die Materialbeschaffenheit und die Verarbeitung müssen möglichst hochwertig ausfallen, um selbst bei ungewohnter mechanischer Belastung keine Schwäche zu zeigen. Die dritte und letzte Säule im USB Hub Test ist die optische Prüfung, zu der auch die Bewertung des Designs gehört.

Der technische USB Hub Test

Im technischen USB Hub Test werden alle technisch relevanten Elemente des Hubs einem Funktionstest unterzogen. Dazu gehören unter anderem die Prüfung der anliegenden Spannung an den jeweiligen Pins der Ports und auch die Datenübertragungsrate in verschiedenen Konfigurationen. Wie stark wird die Übertragungsgeschwindigkeit gedrosselt, wenn an einen USB 3.0 Hub ein USB 2.0 Endgerät angeschlossen wird? Wie schnell läuft die Datenübertragung bei Nutzung der idealen Konfiguration? Solche und andere Versuche werden angestellt, um die Leistungsfähigkeit eines USB-Hubs aus technischer Sicht beurteilen zu können.

Die Verarbeitungsqualität im USB Hub Test

Damit ein USB-Hub eine möglichst lange Lebensdauer mitbringt, muss geprüft werden, wie hochwertig der Hub verarbeitet ist. Ein solcher USB Hub Test kann zum Beispiel so aussehen, dass ein USB-Stecker in den Hub ein- und wieder ausgesteckt wird. Das wird so lange wiederholt, bis sich Zeichen von Materialermüdung am Hub zeigen. Wie viele Steckverbindungen hält ein Port des USB-Hubs aus, bis das Material bricht? Funktioniert der Hub auch noch, wenn er aus verschiedenen Höhen auf den harten Boden fällt? Belastungsproben werden äußerst hart durchgeführt. So findet man heraus, ob der USB-Hub den möglichen Szenarien im Verbindungsalltag gewachsen ist.

Design und Ergonomie kommen auf den Prüfstand

Im dritten und letzten Teil beim USB Hub Test kommen Ergonomie und Design auf den Prüfstand. Obwohl das Design sicherlich eine Frage des persönlichen Geschmacks ist, hängt damit auch die Ergonomie des Hubs zusammen. Das edelste Design ist für die Integration in eine EDV-Landschaft nutzlos, wenn sich der Hub zwar farblich gut einpasst, aber die Zugriffsmöglichkeiten für eine zügige Steckverbindung mangelhaft sind. Ergonomisch gut zeigen sich USB-Hubs, wenn sie zugriffsbereit in Reichweite am Arbeitsplatz platziert sind. Muss man für die Verbindung noch irgendwelche Klappen öffnen? Lassen sich USB-Stecker mühelos in den Slot integrieren, ohne danach zu wackeln? Lässt sich der USB-Hub beispielsweise mit Saugnäpfen am Untergrund arretieren, um ihn nicht beim Einstecken festhalten zu müssen? Solche Fragen werden durch den USB Hub Test beantwortet.